Rote Beete mit Orangensaft und Chilifäden

Rote Beete ist ein Gemüse, das sehr lange Zeit wirklich sträflich vernachlässigt wurde. Das ist einfach nur sehr schade, weil die rote Beete sehr lecker und sehr vielfältig ist. In diesem Jahr ist die rote Beete aus unserem Garten wirklich super geworden. Sie sind sehr einfach anzupflanzen und benötigen nichts als Sonne und Wasser und ein wenig Platz. Wenn ihr etwas Platz in eurem Garten habt, dann versucht es einfach. Rote Beete wächst garantiert. Man kann die Blätter auch in der Suppe mitkochen.   

Zutaten: 

  • 4 dicke rote Beete
  • 1 Zwiebel
  • Paprikapulver nach Geschmack
  • Stück Ingwer 
  • einige Tropfen Zuckerersatz
  • 200 ml Sahne oder Cremefine
  • 1 Glas Orangensaft 
  • Becher Saure Sahne
  • Schale einer Orange

 

Rote Beete aus dem eigenen Garten

Zubereitung: 

Die rote Beete in einem großen Topf sehr weich kochen. Abkühlen lassen und schälen, oder erst schälen und dann kochen. Nach ca. 20 Minuten sollte das Gemüse weich sein. Nun mit einem Pürierstab gleichmäßig zerkleinern. Die rote Beete mit einem Glas Orangensaft auffüllen. Den Ingwer abschälen, fein hacken und in den Topf geben.. Etwas einkochen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebel in kleine Stücke schneiden und in einer Pfanne anschwitzen, mit einigen Tropfen Zuckerersatz verfeinern. 

Die Zwiebelstücke in den Topf geben und mit der Sahne oder Cremefine verfeinern. Eventuell mit Paprika abschmecken.

In eine Suppentasse oder auf einen Teller anrichten. Einem Teelöffel saure Sahne in die Mitte geben und mit Chilifäden und der abgeriebenen Orangenschale verfeinern. 

Zubereitungszeit: 30 Minuten

 Hier findest du das Rezept als Karteikarte zum Downloaden